Vokabular

„Weihnachtsmann!“ (Berufswunsch eines 5-jährigen)

„Wie heißt Du?“ – „Franck. Hi!“ – „Franckhai, bekomme ich nochmal Reis?“

„Bekomme ich auch einen Maiskörper?“ (Kolben)

„Wir verarmen uns!“ (gemeint war umarmen)

„Ich bin ausgelaufen.“ (In die Hose gepinkelt)

Kind zu anderem Kind: „Du weißt doch gar nicht was cool bedeutet… (kurze Pause) … ich eigentlich auch nicht.“

„Wir haben zu Hause auch eine Lavendeltreppe!“

„Ich bring eine Erpressotasse mit.“

Erzieherin: „Alle Kinder anziehen. Wir gehn nach Hause.“ – Kind: „Freiheit!“

Ein Kind hilft beim Knoblauch pflanzen. Vorsichtig bohrt es Loch für Loch und setzt Zehe für Zehe ein. Es beobachtet, wie die Erzieherin eine Furche zieht und mehrere Knoblauchzehen auf einmal hineinfallen lässt. Nach kurzer Überlegung meint sie: „Gell, das machst Du, damit der Knoblauch auch eine Familie hat?!“

Erzieher: „In welcher Straße wohnst Du denn?“ – Kind: „Da, wo mein Nachbar wohnt!“

Erzieher: „Und was macht ein Bürgermeister?“ – Kind: „Er reagiert die Stadt!“

Erzieher: „Wie lange gehst Du denn in Urlaub?“ – Kind: „Solang, bis ich wiederkomm!“

„Ich muss fotonieren!“

„Ich hab den Salat versehen“ (übersehen)

Beim Mittagessen:“ Das Fleisch ist ganz schön zahm heute!“

Ein Kind sitzt im Naturspielraum an der Feuerstelle, schaut sich um, blickt nachdenklich zu den Paletten und dem Stapel Feuerholz und sagt: „Ich glaub das heißt hier Holz-Kindi.“

Kind: “Fritz hat sich in Finnland eine Frau ausgesucht” Erzieher: “Kann man die sich da aussuchen?” Kind: “Ja, die springen da im Wald rum”

“Ich blute am Finger. Ich habe mich geschält”

„Ich sehe die Salatplatten auf dem Dach“ (Solarzellen)

“Man darf keine Kinder beißen… Aber tote Tiere darf man schon beißen – so gerillte.“

„Ich bin jetzt vom Schlafen abgemeldet.“

Ein Kind nimmt einen Rechen um das Laub zusammenzurechen:„Guck mal, ich kann schon ganz gut rechnen.“

Unterhaltung am Frühstückstisch: „Weißt du wo Kroatien ist?“ „Nee, aber ich weiß wo England ist.“ „Wo?“ „Am Südpol – da ist es kalt und regnet.“ „Gell, wir gehen mal an den Südpol, da können wir toll mit Schnee spielen.“ „Nee, am Südpol gibt’s doch keinen Schnee. Da gibt es nur Wasser – wirklich, überall nur Wasser.“

„Die Alarmanlage auf dem Dach ist ganz zerschrottet.“ (Solaranlage)

„Ich finde Krokodile toll. Die leben im Zoo, das hab ich gesehen. Am liebsten würd ich auf denen reiten, weil die sind so schön niedrig.“

„Der Apfel ist schummerig.“

„Mein Papa repariert immer alles, was nicht kaputt ist.“

„Wir gehen auf eine Insel. Wenn ich da einen Hai oder einen kleinen Fisch sehe, bring ich ihn Dir mit.“

„Gell, wenn man ganz tief gräbt, bis unter die Wurzeln von Bäumen, kann man Saurier sehen?“ „Ja und die Sauren sind jetzt im Museum.“

„Ich kann doch keine Männer schnitzen.“

„Wir haben jetzt einen neuen Metzger. Der alte ist ausgestorben. Der ist in der Wurstküche tot umgefallen.“

„Gell, der Nikolaus hat einen roten Bademantel an?“

„Wenn die Engel den Wolken den Mund zuhalten, dann regnet es nicht mehr.“

„Gestern habe ich eine Spritze bekommen. Das war die schlimmste Spritze überhaupt – die war nämlich gegen Kekakollen.“

Kind1: “Weißt Du wie die Christine Oma heißt?” Kind2: “Wie denn?” Kind1: “Christine Oma Sonja”

Kind1: „Ich hab die schnellsten Schuhe.“ Kind2: „Gar net. Meine rennen viel schneller.“

“Wir gehen Morgen zur Kürbisausstellung und danach in die Esskabine!”(gemeint war die Kantine)

Kind: “Was ist das für ein Kindergarten?” Vater: “Ein katholischer” Kind: “Warum sprechen die dann alle Deutsch?

“Ich kann Karatisch”

“Darf ich mich nackt anziehen?”

Kind: “Darf ich die Blumen löschen?” Erzieherin: “Du möchtest Blumen löschen?” Kind: “Ähm, nein. Mit Wasser befüllen

“Gehen wir jetzt zurück Demonstrieren?” (auf dem Heimweg von der ver.di Kundgebung in Ludwigsburg)

“Dein Gutschein ist schon verlaufen”

“Die Suppe ist voll lecker, die sieht nur so eklig aus”

“Zu Weihnachten habe ich ein gestörtes Auto bekommen” ( gemeint war ein ferngesteuertes Auto)

“Mein Papa ist als Sternzeichen Schicke Lady”

“Gell, die Erde ist nicht so groß, wie der Himmel lang ist”

“Wer in Afrika ist, ist nicht auf der Welt”

“Tanzalarm ist in Schweden, da muss man ganz lang fahren, aber nicht so lang wie nach Tübingen”

Erzieher: “Was siehst Du auf diesem Bild?” Kind: “Einen Mensch und eine Frau”

Kind1: “Meine Mauer ist übel lang” Kind2: “Meine ist übler” (im Sandkasten)

Kind: “Mich juckts” Mutter: “Wo denn?” Kind: “Am Euter”

„Wie heißt unser Bundespräsident?“ – „Maskottchen…“

„Wie heißt unsere Bundeskanzlerin?“ – „Bayern…“

„Deutschland hat gewonnen, dann hat Bayern ja gar kein Tor geschossen.“

Kind mit angwiedertem Gesicht: “Ich habe ein Tier gegessen, und das ist jetzt in meinem Bauch drin. Erzieher: “Was für ein Tier?” Kind: “Eine Qualle” (Nach dem Verzehr eines kleinen Tintenfisches)

Mutter: “Wir sprechen Zuhause hochdeutsch”. Kind: “Gibt’s auch unterdeutsch?”

“Ist das Baby schon geschlüpft?”

”Die Frau war aber keine Mama, die hatte ja ganz viele Knicke im Gesicht” (Kind nach Betrachten eines Werbeplakats, auf dem eine ältere Frau abgebildet war)

”Schau mal ein Fußausdruck”

”Ich habe einen Streusel im Finger”

”Ich habe neulich auch einen Hund gesehen, der war auf einem Auge taub”

”Das Rechte hüpft weiterer!”

„Kommt das Licht auf der anderen Seite wieder raus?” (Kind als es sich eine Taschenlampe ans Ohr hält)

“Schau mal, da läuft ein Einhörnchen”

“Ich bin groß, meine Füße gehen schon bis zum Boden” (stehendes Kind)

Kind beim Tomateschneiden. Erzieher: „Du machst das gut.“ Kind: „Ich bin sogar schon Level 9“

Erzieher: „Was passiert eigentlich, wenn man sich mit einer Spindel sticht?“ Kind: „Man schläft 100 Jahre.“ Erzieher: „Und wenn man in den Wald geht und von dem Haus ein Stück Lebkuchen abknabbert?“ Kind: „Dann regnets rein!“

“Meine Augen sind nicht müde, ich kann nicht schlafen”

“Ich schminke mich mit nassem Wasser”

“Kuck´ mal, eine Killerassel”

„Wegen heute Mittag rege ich mich schon ganz arg auf !“

“Das ist der Timo vom Papa” (als ein Kind ein Bild von Markus Käfer sieht)

“Oh kuck mal ein Rettungswagen” (als der Rettungshubschrauber über den Kindergarten fliegt)

“Guck mal, ich hab das zugedeckelt!” (statt zugedeckt)

„Wenn ich mich verkletter, komm ich nie mehr runter!“ (ein Kind bevor es auf einen Baum gekettert ist)

“Gell, Arbeit ist streng” (Ein Kind zum anderen, als es an der Werkbank versuchte ein Loch zu bohren)

Kind1: Was ist ein Geburtstagskreis ohne Geburtstagkind? Kind2: Wie eine Pizza ohne Italiener!

„Ich bin ein viertel drei Kind.“ (Als die Erzieher sagen, die „Zweier“ sollen sich anziehen)

Erzieher: “Wo ist denn Dein zweiter Hausschuh?” Kind: “Such ihn doch mal”

„Laß den Schnee in Ruhe“ (Kind auf dem Weg zum Kindergarten, als ein Landschaftsgärtner einen Baum in die schneebedeckte Erde einpflanzen wollte)

Erzieher: “Was reimt sich auf Zahn?” Kind: “Huhn” Erzieher: “Fast richtig! Wie heißt denn der Mann vom Huhn?” Kind: “Bauer”

Kind: “Mir ist kalt” Erzieher: “Dann musst Du etwas Langes anziehen” Kind: “Nee, meine Mama richtet das abends immer her” Erzieher: “Das kannst Du doch alleine anziehen” Kind: “Du weißt Doch wie Mamas sind”

Erzieher: “Warum hast Du heute Geburtstag?” Kind: “Weil es die Mama gesagt hat”

“Ein bisschen war ich ein Genie”

„Bei uns zu Hause hat Ghana gewonnen!“

„Deutschland TOR!“ (Anfeuerung beim Spiel Spanien gegen Ukraine)

„Ballack gewinnt immer!“

„Heute Abend kommen die Eisdielen!“ (Nach einem Gespräch über die Eisheiligen)

Frage: „Bist Du Links- oder Rechtshänder?“ Antwort: „Ich bin Alleshändler!“

„Wenn die zuviel Wasser schlucken müssen die vertrinken!“

„Die Musik ist zu laut! Wenn´s wenigstens Mozart wäre…“

„Die Mama fliegt jetzt bestimmt erstmal einkaufen!“ (Nachdem wir die Schmetterlinge freigelassen haben)

Wir leihen uns kein Baby mehr, weil mein Bruder war schon ein Baby und ich auch! Deshalb möchte sich die Mama keins mehr leihen!

Eisbären mögen nunmal Pinguine! Man kann seine Natur nicht ändern!

Gesucht werden Begriffe mit „H“. Kind: „Jeans-Hose“ Erzieherin: „Lass mal die Jeans weg.“ Kind: „Unterhose!“

Meine Mama war schon mal bei der Queen zu Besuch. Da war sie sauer, weil der Queenpapa war nicht da. Der war grad einkaufen!

Kinderlyrik: Tabalugaland Feuer. Ein Haus brennt, ein Tier hat was gestohlen. Ein Dieb hat eine Uhr geklaut, eine Sanduhr ist geplatzt. Apropos: Wie läuft es zu Hause?