Ein Bienenvolk im Naturspielraum

In guter Nachbarschaft

Seit Anfang Mai wohnt nun schon ein Bienenvolk bei uns im Naturspielraum. Im Beerengärtchen, links vom kleinen roten Haus steht das Volk http://ourtadalafil.com/ in seiner Magazin-Beute aus Holz. Die Bienen gehören dem Imker Florian Schimpf aus Ludwigsburg, der auch den leckeren Ludwigsburger Honig aus dem blühenden Barock macht. Am vergangenen Donnerstag hat Florian uns im Naturspielraum besucht und uns eine Menge über Bienen erzählt. Es gibt 3 Sorten Bienen, die Königin, die Arbeitsbiene und den  Drohn. Ganz früher haben die Menschen Honig einfach aus den Höhlen der wild lebenden Bienen genommen. Weil in der Natur aber gar nicht mehr so viele hohle Bäume zu finden sind und weil es es einfacher ist, hält man Bienen heute in Beuten aus Holz. Die Bienen sammeln Nektar aus den Blüten im Naturspielraum, auf den Feldern und in den Gärten der Weststadt. Um uns die Bienen und ihre Waben ansehen zu können, haben wir sie mit Rauch aus dem Smoker eingenebelt. Das hat allen ziemlichen Spass gemacht.

 

Wir haben gelernt,

dass Bienen wichtig sind, weil ohne sie kein Obst wächst.

Weil es ohne sie den leckeren Honig auf unseren Frühstücksbroten nicht gäbe.

 

Wir haben uns gefragt,

ob die Königin auch einen König hat?

Ob sie einen goldenen Stachel hat?

Ob sie im Bienenstock auf einem Thron sitzt?

 

Florian wird uns bis zum Herbst noch einige Male besuchen und uns helfen, unseren eigenen Honig zu schleudern. Wir freuen uns und sind gespannt!

 

An der Aussenwand vom großen Haus findet ihr zukünftig noch mehr Infos zu unseren Bienen.

Kommentare sind geschlossen.